CeBIT 2007 – CeBIT Security World

CeBIT 2007 (15. bis 21. März) / CeBIT Security World mit wachsender Nachfrage

- Mehr als 250 Aussteller der IT-Sicherheitsbranche in den Hallen 6 und 7
- Erstmals dabei: Microsoft Deutschland mit einem Partnerstand

Die Nachfrage nach Ausstellungsfläche im Security-Bereich der
CeBIT setzt sich kontinuierlich fort. War dieser Bereich zur CeBIT
2005 noch in der eigens dafür geschaffenen Halle 7 fokussiert,
erstreckt sich die “CeBIT Security World” in 2007 von der kompletten
Halle 7 bereits in den gesamten Südteil der angrenzenden Halle 6.
Damit nimmt das Thema “Security” wieder einen besonders großen Raum
auf der diesjährigen CeBIT ein. Aufgrund der expansiven Entwicklung
plant die Deutsche Messe Hannover, den Ausstellungsbereich ab 2008 in
einer größeren Halle wieder unter einem Dach zu vereinen.

Mehr als 250 Aussteller aus der IT-Sicherheitsbranche werden in
diesem Jahr auf einer Fläche von 8 500 Quadratmetern ihre Produkte
und Lösungen zur IT-Sicherheit präsentieren. Die “CeBIT Security
World” zählt damit zu den größten IT-Sicherheits-Veranstaltungen
weltweit. Zu den ausstellenden Unternehmen gehören u. a. die Avira
GmbH, die Bundesdruckerei, das Bundesamt für Sicherheit, Citrix
Systems GmbH, G Data Software AG, Giesecke & Devrient, Kaspersky Labs
GmbH Deutschland sowie Utimaco Safeware AG. Microsoft Deutschland
wird in diesem Jahr erstmals mit einem Partnerstand in der “CeBIT
Security World” vertreten sein.

Die positive Entwicklung auf der Ausstellerseite spiegelt sich
auch im wachsenden Besucherinteresse wider: Wurden zur CeBIT 2005
noch rund 105 000 Fachbesucher in der Halle 7 gezählt, gaben im
Rahmen der CeBIT 2006 bereits mehr als 130 000 Fachbesucher an, sich
für die Produkte und Lösungen des Security-Bereiches zu
interessieren.

“Die ‘CeBIT Security World’ versteht sich als internationale
Plattform der IT-Branche. Mit ihrem umfassenden Angebot aus
technischen, physischen und logisch-organisatorischen Bereichen geht
sie gezielt auf alle Aspekte, Produkte  und Lösungen ein, die zum
Schutz von Unternehmensdaten und -Netzen erforderlich sind”, sagt
Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe Hannover.

Das Angebotsspektrum in den Hallen 6 und 7 reicht von Spam- und
Virenschutz über Firewall, Biometrie, Kryptografie,
Sicherheitsprüfungen und -zertifizierungen, physischen und
organisatorischen Sicherheitslösungen wie Zugriffsschutz und
Zugriffskontrolle bis hin zur Beratung und Planung hochverfügbarer
Rechenzentren und Serverparks. In dem integrierten
Ausstellungsbereich “Card Technology” in Halle 7 präsentieren
Unternehmen Lösungen zu Themen wie Ausweis-Management,
Card-Management-Software, Card Printing sowie Smartcard-Systeme für
den Zahlungsverkehr und die Identifikation. Spezielle
Card-Technology-Anwendungen für den Bankensektor werden im
Ausstellungsbereich “Banking & Finance” in Halle 17 gezeigt.

Die Sonderpräsentation “CefIS – Centrum für
Informationssicherheit” (Halle 7, Stand D22), die von der von zur
Mühlen’schen GmbH (VZM) ausgerichtet wird, steht 2007 bereits zum 20.
Mal im Mittelpunkt des Angebotsbereiches “Security”. Ein besonderes
Highlight dieser Sonderschau ist “Das sichere Rechenzentrum”, ein
unter Sicherheits- und Hochverfügbarkeitsaspekten voll
funktionsfähiges Rechenzentrum, in dem praxisorientierte
Sicherheitslösungen nachvollziehbar abgebildet werden.

In der “Security Software Area” (Halle 7, Stand B07), die in
Kooperation mit dem Fachmagazin “PC Professionell” organisiert wird,
referieren und diskutieren Top-Referenten, Redakteure der “PC
Professionell” und Experten der Security-Aussteller an sieben
Messetagen über hochaktuelle Themen. Zudem werden täglich mehrere
Führungen (Guided Tours) durch die “CeBIT Security World” angeboten.
Detaillierte Informationen zum Forum-Programm und den Guided Tours
sind unter www.cebit-security-world.de abrufbar.