James Camerons Dokumentation “Das Jesus Grab”

Für zwei Milliarden Menschen ist ein Mann von zentraler Bedeutung: Jesus von Nazareth revolutionierte die Welt. Und auch 2000 Jahre später macht er immer noch Schlagzeilen … ProSieben zeigt am Karfreitag, 6. April 2007, James Camerons Aufsehen erregende Dokumentation “Das Jesus Grab” um 17.25 Uhr als Deutschland-Premiere.

 Anschließend beschäftigt sich “Galileo Mystery” um 19.20 Uhr mit dem Thema “Die Jesus-Verschwörung”. Die Free-TV-Premiere von Mel Gibsons Meisterwerk “Die Passion Christi” beschließt den Tag um 22.20 Uhr.

“DAS JESUS-GRAB”
17.25 Uhr, ProSieben
Als Deutschland-Premiere

Die Aufsehen erregende Dokumentation von Oscar-Preisträger James Cameron und Emmy-Gewinner Simcha Jacobovici präsentiert neue Belege dafür, dass eine bereits 1980 in Jerusalem gefundene Familiengruft das Grab Jesus’ von Nazareth sein könnte. Die auf einer Pressekonferenz am 26. Februar 2007 in New York vorgestellten neuen Fakten und Indizien riefen in der ganzen Welt heftige Reaktionen bei Kirchenvertretern und Wissenschaftlern hervor. Doch was ist wirklich dran an dem geheimnisvollen Grab? Egal wie man zu den hier aufgeführten Fakten stehen mag – diese spektakuläre Dokumentation dürfte einen entscheidenden Beitrag zu einer weiteren Untersuchung des Talpiot-Fundes leisten.

Originaltitel: The Lost Tomb of Jesus
Eine Produktion von Associated Producers für Discovery Channel
in Zusammenarbeit mit Vision TV, Channel 4, Monaco Film Hamburg und
ProSieben
Produktionsland und -jahr: USA/CAN 2007

“GALILEO MYSTERY”: DIE JESUS-VERSCHWÖRUNG
19.20 Uhr, ProSieben
Als Deutschland-Premiere

Die Kreuzigung und die Auferstehung Jesu – für zwei Milliarden Menschen bildet diese Geschichte das Fundament ihres Glaubens. Doch was ist dran an der Behauptung einiger Kirchenkritiker, dass Jesusdie Kreuzigung überlebt habe? Ist die Auferstehung nur eine Inszenierung, eingefädelt von den Anhängern Jesu und ausgeführt mit Hilfe des römischen Statthalters Pontius Pilatus? Für “Galileo Mystery” öffnet Aiman Abdallah die Akte Jesus erneut. Wer hatte ein Interesse an Jesu Tod, wer an seiner Auferstehung? Wer hätte die Macht und die Möglichkeit gehabt, eine Auferstehung zu inszenieren? Sind Kreuzigung und Auferstehung Jesu in Wahrheit das größte Betrugsmanöver der Geschichte? Lob zu der Produktion kam von kirchlicher Seite: “Der Film nähert sich Grundfragen christlichen Glaubens, die nicht nur innerkirchlich von hohem Interesse sind”, so Fritz Penserot, Senderbeauftragter für privatrechtliche Fernsehsender der Evangelischen Kirche Deutschlands. “Eine schöne Filmidee, die sachlich korrekt und angemessen mit einem spannenden Stoff umgeht.”

“DIE PASSION CHRISTI”
22.20 Uhr, ProSieben
Zum ersten Mal im Free-TV

Auf einzigartige, authentische Weise erzählt das bildgewaltige Drama die letzten Stunden von Jesus Christus. Das kontrovers diskutierte Meisterwerk von Mel Gibson brach am US-Boxoffice sämtliche Rekorde. “Die Passion Christi” hatte schon im Vorverkauf mehr Karten verkauft als jeder andere Film in der Geschichte des Kinos. Da im Film ausschließlich Latein und Aramäisch gesprochen wird, ist er auch der erfolgreichste fremdsprachige Film in den USA … Durch den Verrat seines Jüngers Judas (Luca Lionello) wird Jesus von Nazareth (James Caviezel) in den Gärten von Gethsemane gefangen genommen. Er hatte sich die pharisäischen Priester von Jerusalem zu Feinden gemacht, indem er ihre Autorität in Frage stellte. Vor dem Hohen Rat bezichtigen die religiösen Würdenträger Christus der Blasphemie und verlangen seinen Tod. Die Schergen prügeln ihn zum Hofe des römischen Statthalters Pontius Pilatus (Hristo Shopov). Für Jesus beginnen die schwersten Stunden seines Lebens …

OT: “The Passion of the Christ”
USA 2004
Regie: Mel Gibson
Genre: Drama