Neue Wissens-Community P.M. BesserWissen

Für fast jeden von uns gibt es ein Wissensgebiet, in dem wir uns besonders fit fühlen. Das zeigt jetzt eine aktuellen forsa-Befragung im Auftrag von P.M.:

86 Prozent der Befragten geben an, sich in mindestens einem von 13 Wissensgebieten* gut oder besonders gut auszukennen. Dieses “Expertenwissen” wird von anderen geschätzt: 72 Prozent geben an, dass sie häufig oder ab und zu von Freunden und Bekannten um Rat gefragt werden.

Gerade die Jüngeren unter den Befragten können sich vorstellen, ihr Fachwissen nicht nur im persönlichen Umfeld, sondern auch in Internet-Communities Ratsuchenden zur Verfügung zu stellen (31 Prozent der 14-29jährigen “Experten”). Dies trifft überdurchschnittlich vor allem auf “Experten” bestimmter Wissensgebiete zu: Diejenigen Befragten, die von sich selbst sagen, sich beim Thema Computer/Internet, Mathematik/Statistik oder Technik besonders gut auszukennen, würden sich noch eher in Internet-Foren engagieren als andere. Frauen sind bei dem Thema insgesamt etwas skeptischer: Lediglich 12 Prozent der “Expertinnen” würden ihr Wissen im Internet zur Verfügung stellen, während jeder vierte männliche “Experte” dem nicht abgeneigt ist.

Für alle Internet-affinen Experten und Ratsuchenden gibt es ab sofort die große Wissens-Community P.M. BesserWissen. Die wissensbegeisterte und vielseitig gebildete Community lädt alle Nutzer mit Fachwissen aus den Bereichen der Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften, Technik, Astronomie, Mathematik oder Geschichte ein, ihre Expertise dort zu präsentieren und Antworten auf die vielfältigen Fragen der User zu geben.

So funktioniert P.M. BesserWissen:
Ratsuchende loggen sich unter http://besserwissen.pm-magazin.de kostenlos ein und schildern ihre Frage, die sie mittels Upload von Bildern oder Grafiken zusätzlich veranschaulichen können. P.M. BesserWissen schickt das Problem dann an Nutzer, die sich in diesem Themengebiet besonders auskennen. Nach einer festgelegten Regel erhalten die “P.M. BesserWisser” Bonuspunkte für ihre Erklärungs- und Lösungsvorschläge, die sie in einem vorab festgelegten Zeitraum abgegeben haben müssen. Je nach persönlichem Punktestand können sich die User über mehrere Stufen bis zum “Einstein” hocharbeiten.

Für P.M. befragte forsa 1.009 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in Deutschland anhand eines strukturierten Fragebogens, Zeitraum: 5. und 10. April 2007.

*Abgefragt wurden die Wissensgebiete: Sport, Kultur, Politik,
Naturwissenschaften, Geschichte, Computer/Internet,
Medizin/Gesundheit, Sozialwissenschaft/Gesellschaft,
Mathematik/Statistik, Technik/Ingenieurwissenschaften, Psychologie,
Geisteswissenschaft/Philosophie, Astronomie.