Erfolg fuer den “Eurovision Song Contest” im Ersten

Erfolg fuer den “Eurovision Song Contest” im Ersten: 7,41 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer waren dabei

Durchschnittlich 7,41 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer haben gestern (12. Mai) im Ersten das Finale des “Eurovision Song Contest” verfolgt (Marktanteil: 30,1 Prozent). Besonders die 14- bis 49-Jährigen schalteten den internationalen Wettbewerb um den “Grand Prix” ein – von ihnen sahen im Durchschnitt 3,87 Millionen zu (Marktanteil: 36,4 Prozent), in der Spitze sogar 4,71 Millionen (Marktanteil: 50,1 Prozent). Von den 14- bis 29-Jährigen waren 0,95 Millionen dabei (Marktanteil: 38,6 Prozent). Insgesamt haben bundesweit in der Spitze 8,94 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (Marktanteil: 47,3 Prozent) den Wettbewerb in Helsinki um Roger Cicero und Co. verfolgt. Das Erste war damit in Deutschland am 12. Mai sowohl insgesamt als auch bei den jungen Zuschauerinnen und Zuschauern klar das meist gesehene Programm.

Die Sendung “Eurovision Song Contest – Countdown fuer Helsinki”, mit der der NDR den Abend im Ersten eröffnete, sahen 4,36 Millionen Menschen (Marktanteil: 16,1 Prozent), die ans Finale anschließende “Grand Prix Party” schalteten 3,05 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ein (Marktanteil: 29,3 Prozent).

Den deutschen Beitrag, den Song “Frauen regier`n die Welt” von Swingsänger Roger Cicero, wählten die Zuschauerinnen und Zuschauer aus 42 Ländern auf Platz 19. Sieger wurde die Serbin Marija Serifovic mit der Ballade “Molitva”. Damit wird der “Eurovision Song Contest” im kommenden Jahr voraussichtlich in Belgrad stattfinden.

Dr. Jan Schulte-Kellinghaus, Leiter der NDR Talk- und Unterhaltungsredaktion: “Roger Cicero hat Deutschland toll vertreten, wir sind stolz auf ihn. Ich vertraue dem Urteil von Heinz Rudolf Kunze: `Es gab keinen Beitrag, der an Roger herangereicht hat.` Auch, wenn Roger Cicero auf Platz 19 gelandet ist, sind wir keine schlechten Verlierer und bleiben weiter mutig. Mein Glueckwunsch geht an Serbien!”

Roger Cicero: “Ich habe eine tolle, turbulente Woche erlebt, viele Kuenstlerkollegen kennen gelernt. Ich habe ein Team erlebt, was alles gegeben hat. Ich habe Fans getroffen, die fuer uns Urlaubstage und viel Geld eingesetzt haben, um uns zu unterstuetzen. Das ist eine wunderbare Erfahrung.”

Weitere Informationen gibts im Internet unter www.eurovision.de (offizielle ARD-Seite) oder www.eurovision.tv (offizielle EBU-Seite).