Al Gores Film “Eine unbequeme Wahrheit”

Al Gores Dokumentation “Eine unbequeme Wahrheit” als TV-Premiere: ProSieben präsentiert die Oscar-prämierte Dokumentation “Eine unbequeme Wahrheit” (“Oscar” 2007 als “beste Dokumentation” und für den “besten Song” – “I need to wake up” von Melissa Etheridge) am 7. Juli 2007 um 20.15 Uhr im Zuge des “We love our Planet – Der ProSieben-Live Earth Day”.

In der aufsehenerregenden Dokumentation von Davis Guggenheim weist der ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore auf die Ursachen und Folgen der globalen Erderwärmung hin. Premiere feierte der Film auf dem Sundance Film Festival 2006 und erregt seitdem die Gemüter. Er erhielt als erster Film seit zehn Jahren einen Special-Humanitas-Preis für seine besonders gelungene Botschaft an die Menschheit. Weltweit hat der Film Einnahmen in Höhe von 49 Millionen Dollar erzielt. Das macht “Eine unbequeme Wahrheit” zur dritterfolgreichsten Dokumentation der Filmgeschichte – nach “Fahrenheit 9/11″ und “Die Reise der Pinguine”.

Nach “Eine unbequeme Wahrheit” untersucht das “Galileo-Spezial – Klimafalle Deutschland” um 22.15 Uhr mit Aiman Abdallah die Folgen der globalen Erderwärmung in Deutschland. Wie sehen die Veränderungen im Norden und Süden des Landes aus? Wo ist der sicherste Ort in Deutschland?

Jeweils vor und nach den Dokumentation – von 17.00 bis 20.15 Uhr und von 23.15 bis 3.00 Uhr – schaltet ProSieben zu dem weltgrößten Benefizkonzert “Live Earth – Das Jahrhundertkonzert gegen den Klimawandel” und präsentiert aus 12 Metropolen Mega-Stars wie The Police, Genesis, Bon Jovi, Madonna, Kanye West, Kelly Clarkson, Red Hot Chili Peppers, Duran Duran u.v.m.

Beim “Live Earth”-Konzert in Hamburg stehen u.a. Katarina Witt und Michael Mittermeier für ProSieben auf der Bühne und präsentieren Top-Acts wie Chris Cornell, Jan Delay, Juli, Katie Melua, Lotto King Karl, Maná, Reamonn, Roger Cicero, Sasha, Silbermond oder Snoop Dogg.

ProSieben-Geschäftsführer Andreas Bartl: “Mit unserem “We love our Planet – Der ProSieben-Live Earth Day” am 7. Juli 2007 möchten wir vor allem unserer jungen Zielgruppe zeigen, wie sie mit der Verantwortung, die wir alle für unseren Planeten haben, umgehen können.”