Bruce Willis – Stirb langsam 4.0

Bruce Willis: “Ein Sixpack kann keiner mehr von mir verlangen!”

Nicht zuletzt seine Paraderolle als John McClane in der “Stirb langsam”-Reihe verschaffte  ihm sein Image als knallharter Haudegen. Zwölf Jahre danach rettet Bruce Willis in “Stirb langsam 4.0″ (Kinostart: 27.Juni) noch einmal die Welt – ein Einsatz, den er sich reiflich überlegt hat.

“Natürlich habe ich mich gefragt, ob ich mir das mit 52 Jahren antun will”,sagt  der Star in der aktuellen Ausgabe der Frauenzeitschrift FÜR SIE(14/2007). “Schließlich pralle ich nicht mehr so elegant vom Asphalt ab wie früher.”

Das Drehbuch habe ihn aber überzeugt und Fortsetzungen seien in Hollywood sehr populär: “Offensichtlich wollen die Leute uns Oldies noch gerne sehen.” Nur körperlich hätte er sich quälen müssen. “Es war eine Schinderei, wieder in Form zu kommen!”, klagt Willis. “Ein Sixpack kann allerdings keiner mehr von mir verlangen.”

Privat ist der Actionstar keineswegs so ruppig, wie er sich auf der Leinwand gibt. Im Gegenteil: Willis fühlt sich Ex-Frau Demi Moore noch immer verbunden, schätzt ihren neuen Mann Ashton Kutcher als “prima Typ” und freut sich, dass auch seine drei Töchter gut mit dem Stiefvater zurechtkommen: “Wir fahren sogar alle zusammen in den Urlaub.” Dass die Mädels inzwischen auch schon mal einen Freund mit nach Hause bringen, kann ihn nicht schrecken: “Es sind eher die Jungs, die Angst vor mir haben. Die Burschen denken wohl an meine Filmrollen.” (FÜR SIE)