von Donnersmarck: “Ich werde auch in Hollywood Deutscher sein”

Florian Henckel von Donnersmarck: “Ich werde auch in Hollywood Deutscher sein”

Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck will die Verbindung zu Deutschland auch in der neuen Heimat Los Angeles nicht vernachlässigen.

“Man kann und will sich ja sein Land nicht so völlig aus dem Herzen reißen”, erklärte der 34-Jährige im Interview mit GALA (aktuelle Ausgabe, 28. Juni). “Ich bin Deutscher und werde das auch in Hollywood sein.” Das “Ankommen” in Amerika sei ihm aber leicht gefallen. “Ich habe ja als Kind schon sechs Jahre in den USA verbracht. Ich liebe das Land sehr. Wir genießen alle die große Kinderfreundlichkeit, die hier herrscht”, so der Regisseur, der im Juli zum dritten Mal Vater wird. Von seiner Berufung in die Oscar-Akademie habe er tatsächlich “erst aus der Zeitung” erfahren. “Ich bin besonders glücklich darüber, weil es mein Leben in Los Angeles noch sehr viel interessanter machen wird.” Und noch einen Vorteil habe die Ernennung zum Mitglied des illustren Gremiums: “Meine Frau und ich werden nie wieder in unserem Leben eine Kinokarte kaufen müssen.” Ein “bisschen unheimlich” sei ihm die neue Verantwortung aber doch, “weil ich aus eigener Erfahrung weiß, was für eine enorme Bedeutung ein Oscar für Karriere und Leben der Gewinner hat. Aber ich werde meine Aufgabe sehr ernst nehmen und nicht nach Sympathie, sondern nur nach der künstlerischen Leistung entscheiden.” (Gala)