Deutscher Vorlesepreis – Stars werben fuer Buecher

Der Deutsche Vorlesepreis: Stars werben mit Vorlesereihe “Lies – mich – an!” für mehr Liebe zum Buch

Stars wie Erfolgsautorin Julia Franck (Deutscher Buchpreis 2007 für “Die Mittagsfrau”), “Tatort”-Kommissarin Sabine Postel oder TV-Moderatorin Aleksandra Bechtel werben in Zukunft mit monatlichen Vorlese-Events bundesweit für die Liebe zum Buch. Den Auftakt bildet eine Astrid-Lindgren-Vorlesestunde im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln-Riehl mit  WDR-Moderatorin Katty Salié (west.art-Magazin) und Schauspieler Moritz Zielke (“Momo” in der “Lindenstraße”).  Die Kampagne unter dem Motto “Lies – mich – an!” wird vom “Deutschen Vorlesepreis” getragen, der 2005 gegründeten bundesweiten Initiative zur Förderung des Vorlesens.

TV-Moderatorin Nina Ruge unterstützt den Deutschen VorlesepreisTV-Moderatorin Nina Ruge unterstützt den Deutschen Vorlesepreis. Foto: Intersnack Vertriebs GmbH

Nach dem Start von “Lies – mich – an!” in Köln folgt am 11. Dezember in Berlin eine Lesung mit Buchautorin Julia Franck, die  aus dem Kinderbuch “Ein Schaf fürs Leben” von Maritgen Matter vorträgt. Neben mehreren hundert Gästen werden auch zahlreiche gehörlose Kinder erwartet, für die eine Gebärdensprachdolmetscherin die gesprochenen Texte zugänglich macht. Am 15. Januar lädt TV-Moderatorin Aleksandra Bechtel zu einer Lesung vor Kindern im Gallusviertel in Frankfurt am Main. In den folgenden Monaten lesen Prominente wie Schauspielerin Sabine Postel, ZDF-Talkerin Nina Ruge, “Hohn” Henning Krautmacher oder die TV-Stars Guido Cantz, Katja Burkard und Joey Kelly in unterschiedlichen deutschen Städten (genaue Termine: derdeutschevorlesepreis.de).

“Lies – mich – an!” reagiert auf den dramatischen Befund, dass nur noch in einem Drittel aller Familien in Deutschland regelmäßig vorgelesen wird. Gleichzeitig nehmen Lese- und Schreibfähigkeit bei einem großen Teil der jungen Generation dramatisch ab. Fachleute wie der Kölner Germanist und Universitätsprofessor Horst Flaschka (“Vorlesen für alle!”) fordern deshalb Initiativen für mehr Liebe zum Buch. Es müsse in mehr Familien das Bewusstsein geweckt werden, dass vorgelebte Freude am Lesen das Interesse der Kinder an der deutschen Sprache fördert.

Die Initiative “Der Deutsche Vorlesepreis” des Kölner Snack-Herstellers Intersnack (“funny-frisch, “Chio”, “Pom-Bär”, “goldfischli”) zeichnet seit 2006 herausragende Vorlese-Leistungen in ganz Deutschland aus und fördert damit ehrenamtliches Engagement im Bereich Bildung. Kooperationspartner ist die 1988 gegründete Stiftung Lesen. RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel engagiert sich als Schirmherr und Juryvorsitzender für das Projekt.