Software-Downloads – rasantes Wachstum

CeBIT 2008: Markt für Software-Downloads mit rasantem Wachstum – Softwareload Podiumsdiskussion zur Zukunft des digitalen Vertriebs

Laut einer aktuellen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) stieg der Umsatz mit Software-Downloads 2007 im Vergleich zum Vorjahr um 42 Prozent. Bei einem stagnierenden Gesamtmarkt für Anwendersoftware ist der Kauf per Download mit einem Umsatzanteil von 27 Prozent der am stärksten wachsende Vertriebskanal. Im Jahr 2006 lag sein Anteil noch bei 19 Prozent. Welchen Einfluss eine zunehmende Digitalisierung des Vertriebs auf Produktentwicklung und Marketingstrategien hat, diskutieren Publisher und Fachreferenten am 5. März 2008 im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der CeBIT.

Markt im Wandel – Podiumsdiskussion bringt führende Anbieter an einen Tisch Unter dem Titel “Trends und Entwicklungen im Softwarevertrieb” hat Softwareload zu einer Fachdiskussion eingeladen. Neben Dirk Lebzien, Vice President Softwareload, nehmen unter anderem Vertreter von Adobe, Bitkom, Kaspersky, Koch Media und Nero an der Podiumsdiskussion unter Leitung von Moderator Matthias Münch teil. Im Mittelpunkt stehen Themen wie: “Klassischer Vertrieb versus Download?”, “Zukunftsmarkt webbasierte Programme” sowie aktuelle Service-Trends. Dazu Dirk Lebzien: “Softwareload versteht sich nicht nur vor seinen Kunden als unabhängiges Portal rund um das Thema Software. Im Rahmen der Weiterentwicklung unseres Angebotes stehen wir im ständigen Austausch mit Publishern, Programmierern und Branchenverbänden. Die morgige Podiumsdiskussion ermöglicht einen Einblick in die Zukunft des Softwarevertriebs.”

Die Softwareload Podiumsdiskussion findet am 5. März 2008 von 9:00 bis 10:00 Uhr im Raum “Frankfurt” im Convention Center auf dem Messegelände der CeBIT statt.