Website des UEFA EURO 2008 erzielt Rekord-Besucherzahl

Die offizielle Website des UEFA EURO 2008 (TM) Turniers hat ihre Anzahl an Seitenaufrufen mehr als verdoppelt und ihren eigenen, während der UEFA EURO 2004 (TM) aufgestellten Rekord übertroffen.

Die offizielle Website der UEFA EURO 2008 (TM), euro2008.com, verzeichnete seit ihrem Start im Februar 2008 mit mehr als 1 Milliarde Seitenaufrufen einen neuen Traffic-Rekord. Allein im Juni loggten sich bisher mehr als 42 Millionen Besucher in die Text- und Multimediabereiche sowie die Videoberichterstattung der EURO-Spiele ein. Bis zu 4,3 Millionen Besucher loggten sich an einem einzigen Tag des Turniers ein, und bis zu einer halben Million Besucher pro Stunde folgen der Live-Berichterstattung im Internet.

Diese Traffic-Zahlen repräsentieren einen Anstieg um mehr als 250 % gegenüber der euro2004.com vor vier Jahren, obwohl das Turnier noch in vollem Gange ist und die Traffic-Zahlen weiter hereinkommen.

“Erstmals wird sämtlicher Inhalt von einer zentralen Quelle aus vertrieben, die das gesamte Angebot der euro2008.com wiedergibt und den Bedarf der sich annähernden Welt an Video-, Audio-, Text- und Fotoinhalten deckt – Fußball-Content ist jederzeit und in jeder Form verfügbar,” so Alexandre Fourtoy, CEO von UEFA Media Technologies SA, die mit der Produktion der Website beauftragte Tochtergesellschaft der UEFA.

Etwa 800.000 Besucher haben das kostenfreie Magazin im Bereich Video der Website abgerufen, und mehr als 1,2 Millionen Besucher haben den Unterbereich Replay genutzt. Mehr als 800.000 Besucher hatten über ein drahtloses oder mobiles Gerät Zugriff auf die Website.

Es ist das erste Mal, dass die offizielle EURO-Website Videoberichterstattung in drei unterschiedlichen Formen bietet – Live-Match-Simulcast in Zusammenarbeit mit TV-Sendepartnern der UEFA, Video-on-Demand-Angebot mit einzelnen Spielen sowie Highlights und als Vodcasts produzierte kostenfreie Videos, die zweimal am Tag gezeigt werden, mit Nachrichteninterviews und Berichten direkt vom Geschehen in Österreich und der Schweiz.

David Farrelly, Chefredakteur des Content-Teams von euro2008.com sagte:

“Das Internet ist ein großartiges Medium, um Millionen von Fans rund um den Globus mit Informationen zu versorgen. In Verbindung mit der neuesten Technologie können so umfassende Informationen für eine neue Generation von Fußballfans bereit gestellt werden, die zunehmend in der Lage sind, mehrere Geräte gleichzeitig zu nutzen und damit zu surfen.

63 % der Besucher der Website kommen aus Europa, 20 % aus Nord- und Südamerika, 14 % sind aus Asien, und die übrigen 3 % stammen aus den übrigen Teilen der Welt. Von den 10 Sprachversionen, die die Website bietet, ist Englisch mit 73 % Traffic-Anteil die beliebteste, gefolgt von Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Japanisch, Koreanisch und Chinesisch.

Die 10 Länder mit den meisten Besuchern der euro2008.com sind: Großbritannien, (15 %), USA (8 %), Deutschland (8 %), Kanada (5 %) und Finnland (4 %), gefolgt von Italien, Spanien, Frankreich, Türkei und die Schweiz, die zusammen etwa 3 % der Gesamtzahl der Besucher ausmachen.