Frauen schmusen bei Kummer mit ihrer Katze

Frauen schmusen bei Kummer lieber mit ihrer Katze als mit ihrem Partner – das ergab eine Exklusiv-Umfrage der Frauenzeitschrift Laura

Katzen sind das liebste Haustier der Deutschen und nicht nur das: Wie eine Exklusiv-Umfrage der Frauenzeitschrift Laura ergab, schmusen 38 Prozent der Frauen bei Seelentiefs lieber mit ihrer Katze als mit ihrem Partner. Nur gut ein Viertel (27 Prozent) der Befragten setzen bei Kummer auf den Austausch von Zärtlichkeiten mit dem Partner. Ähnlich viele (24 Prozent) helfen sich mit Schokolade oder anderen Süßigkeiten über seelische Tiefs.

Tier-Heilprakterin Nicole Schöfman ist über das Ergebnis nicht verwundert: “Katzen strahlen eine ungemeine Ruhe aus. Sie haben einen ausgeglichenen Körperrhythmus, der sich auf uns übertragen kann.” Es sei gar nicht abwegig, dass Katzen oft als Partner-Ersatz gesehen werden. “Katzen können bedingungslos lieben. Sie liebkosen uns, rollen sich auf unserem Schoß, ganz gleich, wie schön, dick oder dünn wir sind”, so die Tier-Heilpraktikerin in Laura.

Exklusiv für Laura befragte das Meinungsforschungsinstitut Gewis 1036 Frauen zwischen 25 und 60 Jahren. Mehrfachnennungen waren möglich. Der vollständige Artikel erscheint in Laura Nr. 28/2008 (EVT 2. Juli 2008).