24 Zoll Bildschirm fuer PC Spiele

Ob Actionkracher oder Rollenspiel: Ihre volle Wirkung entfaltet die Grafik aktueller Spiele-Hits erst auf großen Flachbildschirmen. Ideal sind 24-Zoll-Monitore mit rund 60 Zentimeter Bildschirmdiagonale, die sich auch gut zum Arbeiten und für Filme eignen. Die Zeitschrift COMPUTERBILD SPIELE hat acht günstige 24-Zoll-Flachbildschirme von 189 bis 249 Euro getestet (Heft 3/2011).

Die getesteten Bildschirme haben alle ein 16:9-Format und eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Käufer sollten darauf achten, dass die Geräte eine matte Bildschirmoberfläche besitzen – störende Spiegelungen lassen sich so vermeiden. Das war bei allen Testkandidaten der Fall. Außerdem boten alle Modelle VGA- und DVI-Buchsen zum Anschluss an PC, Notebook oder Netbook, fünf Bildschirme hatten zusätzlich eine HDMI-Buchse. Ärgerlich: Die meisten Hersteller liefern nicht für jeden Anschluss das passende Kabel mit.

Generell gilt: Je schneller der Aufbau von bewegten Bildern, desto seltener kommt es zu störenden Schlieren bei der Darstellung. Hier gab es die größten Unterschiede zwischen den Modellen. Der COMPUTERBILD SPIELE-Testsieger Asus VE248H (Testergebnis: 2,07; Preis: 249 Euro) benötigte beim Bildaufbau im Durchschnitt 14,7 Millisekunden – Topwert im Test und prima Voraussetzung für actionrei¬che Spiele und Filme. Zum Vergleich: Der Preis-Leistungs-Sieger Iiyama ProLite E2410HDS-1 (Testergebnis: 2,19; Preis: 195 Euro), der insgesamt mit guter Bildqualität punktete, benötigte im Schnitt schon 29,7 Millisekunden für die Bewegtbilddarstellung. Unterm Strich bot das Asus-Modell die beste Bildqualität und brachte das schärfste Bild und gute Farben auf den Schirm.

Keines der Geräte ist 3D-tauglich, dafür müssten sie eine Bildwiederholrate von 120 Hertz haben. 3D-taugliche 24-Zoll-Flachbildschirme gibt es allerdings erst ab etwa 300 Euro. COMPUTERBILD SPIELE im Internet: cbspiele.de