Toedlicher Suessstoff fuer den Hund

Ob Mops, Pudel oder Dackel – mit Leckerlis für den vierbeinigen Liebling sollten Hundebesitzer vorsichtig sein. Der Zuckersatzstoff Xylit – häufiger Bestandteil zuckerfreier Süßigkeiten – kann bei Hunden einen tödlichen Abfall ihres Blutzuckerspiegels verursachen.

Denn dieser Stoff steigert bei Tieren die Ausschüttung des körpereigenen Insulins. Das berichtet NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in der November-Ausgabe (EVT 26.10.2007) und bezieht sich dabei auf Studien der American Society for the Prevention of Cruelty to Animals und des Animal Poison Control Centers. Aber auch viele andere Dinge, die dem Menschen schmecken, schaden Hunden: Schon kleine Mengen Alkohol lassen Hunde ins Koma fallen, Schokolade verursacht Übelkeit und nach dem Fressen von Knoblauch, Zwiebeln und Weintrauben drohen Nierenschäden. Macadamia-Nüsse können bei Hunden zeitweise Lähmungen auslösen, und das Koffein nur einer Tasse Kaffee treibt den Bluthochdruck des Vierbeiners gefährlich in die Höhe.