ANNE WILL am 6. Juli 2008: Demokratie, nein danke

Demokratie, nein danke – Bürger frustriert, Politiker hilflos” lautet das Thema der Sendung ANNE WILL am Sonntag, 6. Juli 2008, um 21.45 Uhr im Ersten.

Jeder dritte Bundesbürger glaubt nicht, dass mittels Demokratie die Probleme im Land gelöst werden können, in Ostdeutschland ist es gar jeder Zweite. Und: Je schlechter die Menschen ihre eigene soziale Lage wahrnehmen, desto eher neigen sie zum Demokratieverdruss. Dies hat eine neue Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung ergeben. Offenbar fühlen sich die Bürger mit ihren Sorgen von der Politik allein gelassen. Führen Hartz IV und Abstiegsängste zu Demokratiefrust? Ist die Politik wirklich hilflos – bei hohen Lebensmittelpreisen und steigenden Energiekosten? Oder ist ein generelles Misstrauen gegenüber dem politischen Personal und dem System Schuld daran? Und warum ist dieses in den neuen Bundesländern größer als in Westdeutschland?

Hierzu werden am 6. Juli bei Anne Will u. a. zu Gast sein: Jörg Schönbohm (CDU), Innenminister des Landes Brandenburg Hannelore Kraft (SPD), Landesvorsitzende Nordrhein-Westfalen Dagmar Enkelmann (Die Linke), Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion Philipp Rösler (FDP), Partei- und Fraktionsvorsitzender Niedersachsen Monika Maron, Schriftstellerin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>