Der Asus eee PC – Ein kurzer Testbericht

Abstract: Ein kurzer Erfahrungsbericht über das Mini-Notebook von Asus, den eee PC.

Zur Zeit sehr gefragt: Der Mini-PC des Computerherstellers Asus. Was ist der “Eee PC” eigentlich? “Eee” bedeutet “easy to learn” – “easy to work” und “easy to play”.

Der Asus eee PC Der Eee PC ist ein sog. Mini-Notebook und ist mit 7 Zoll Bildschirmgröße somit wesentlich kleiner als ein normales Notebook, welches in der Regel eine Bildschirmgröße von 15 bis 17 Zoll aufweist. Außerdem ist der Eee Pc auch wesentlich leichter, das Gewicht beträgt ca. 900 Gramm. Bei einem normalen Notebook kommt man ungefähr auf 3 Kilogramm Gewicht.

Was ist nun so besonders an dem Eee PC, dass ihn alle haben wollen und Asus mit der Lieferung an die PC Händler immer noch kaum nachkommt?

Erstmal sei gesagt, dass der Eee PC bei den meisten Käufern wohl nicht als Haupt-Computer zum Einsatz kommt, sondern meistens ist er eher ein Zweit- oder Drittcomputer, d.h. die meisten Kunden besitzen einen PC, dann eventuell noch ein Notebook und nun wollen sich viele noch am Besitz eines Minicomputers wie dem Eee PC erfreuen. Es ist also wie beim Auto: Der Erstwagen ist oftmals ein Familienkombi, der Zweitwagen für den Vater ein kleiner Sportwagen und für die Mutti dann noch ein kleiner Einkaufswagen …

Was sind nun die Vorteile des Asus Eee PC?

- Ein geringer Preis von 299 Euro
- Geringes Gewicht und kleine Größe, somit ideal für unterwegs
- Unempfindlich gegen Stöße weil Flashspeicher statt Festplatte
- lange Akkuleistung mit ca. drei Stunden
- Im Linux Betriebssystem (Xandros) sind bereits alle gängigen Software-
  Produkte enthalten, die man zum normalen Arbeiten braucht, u.a.

- Textverarbeitung
- Tabellenkalkulation
- Präsentation
- Email
- Terminplaner

Office Anwendungen beim Der Asus eee PC

Darüber hinaus gibt es Programme zum lernen, ein paar Spiele, einen Mediaplayer für Videos und Musik und weitere kleine Anwendungen.

Der Eee PC besitzt ein integriertes WLAN, aber auch eine Netzwerkkarte für DSL und einen Anschluß für ein Modem. Als zusätzliches Feature ist bereits eine Webcam integriert.

Also alles in allem bietet der Asus Eee PC für 299 Euro eine ganze Menge. Gibt es aber auch Nachteile?

Hier einige Nachteile des Eee PC:

- wenig Speicherplatz. Es sind nur 4 GB Flashspeicher vorhanden, wobei bereits 2,5 GB das Betriebssystem belegt. Als Speicherplatz bleiben also noch ca. 1,5 GB übrig. Der Speicherplatz kann aber erweitert werden durch eine SD-Speicherkarte (Einschubschacht ist vorhanden) oder auch durch eine externe USB-Festplatte oder einen USB-Speicherstick. Es sind drei Anschlüsse für USB-Geräte vorhanden.

- Kein CD-ROM bzw. DVD-Laufwerk vorhanden

- eignet sich nicht für umfangreiche Grafikanwendungen wie 3D Spiele, weil der Prozessor mit 630 MHz (untertaktete 900 MHz CPU), sowie der Arbeitsspeicher mit 512 MB RAM dafür nicht langt. Der Eee PC erhebt allerdings auch nicht den Anspruch ein Spiele-Notebook zu sein, dafür ist es nicht gedacht.

- Etwa genauso lange wie der Akku hält, nämlich in etwa drei Stunden, so lange braucht ein leerer Akku auch wieder um komplett aufgeladen zu werden. Drei Stunden Ladezeit für einen Akku sind ziemlich lang.

- Fehlerhaftes Wörterbuch! Es ist ein Deutsch-Englisches Wörterbuch installiert, was allerdings völlig falsche Ergebnisse liefert, die nicht mal ansatzweise richtig sind.

Das Wörterbuch beim Asus eee PC
Screenshot Wörterbuch: “Cat”, das englische Wort für “Katze” wird z.B. als “Fass” übersetzt. Fazit: das Wörterbuch ist überhaupt nicht zu gebrauchen. Asus hat das fehlerhafte Wörterbuch bisher anscheinend nicht ersetzt, sondern auch jetzt gekaufte Geräte werden immer noch damit ausgeliefert.

- Für Software Updates bzw. Erweiterungen ist es zwingend erforderlich, dass der Eee Pc mit dem Internet verbunden ist. Also mit dem normalen PC ins Internet gehen, bei Asus ein Update runterladen und diesen auf einen USB-Stick kopieren und dann auf den Eee PC spielen geht nicht.

- Geringe Verfügbarkeit des Asus Eee PC in den PC Geschäften oder im Onlinehandel wie bei Amazon. Entweder liefert Asus bewußt nur kleine Stückzahlen aus, oder die Nachfrage war tatsächlich größer als das Angebot. Nur welcher Kunde läuft hier in westlichen Ländern schon gerne der Ware hinterher?

Fazit:

Im Großen und Ganzen ist der Eee PC von Asus mit dem günstigen Verkaufspreis von 299 Euro wirklich ein Schnäppchen für die Leute, die für unterwegs ein handliches Mini-Notebook haben wollen um beispielsweise mit Officeanwendungen zu arbeiten, Fotos und kleinere Videos anzuschauen, Mp3s zu hören oder auch um schnell im Internet zu surfen oder um E-Mails abzurufen. Auch Spielefans kommen beim Eee PC nicht zu kurz, denn es laufen sogar bestimmte 3D Shooter, sofern die Spiele keine zu hohen Anforderungen an Prozessor und Grafikkarte stellen. Den kostenlosen 3D Shooter Openarena kann man beispielsweise in der Linux-Version installieren und ruckelfrei auf dem Netbook spielen.

Bei kleineren Fehlern, wie dem Wörterbuch, muss Asus allerdings noch nachbessern. Ebenso wäre eine größere Speicherkapazität wünschenswert.

Hier können Sie den Asus Eee PC bestellen:
Hier den Asus EeePC bestellen bei Amazon »

2 Comments

  • Frank says:

    Ich habe jetzt auch seit ein paar Wochen einen Asus Eee PC und bin soweit zufrieden, bis auf ein paar Kleinigkeiten. So ist z.B. die Ladezeit des Akkus sehr lang und das Wörterbuch ist fehlerhaft.

  • Itaschi96 says:

    Der Eee PC, wie ich finde, ist ein wunderbarer kleiner Laptop. Das Xandros Linux ist zwar scheiße aber fürs Arbeitem reichts. Der Eee PC ist sehr wohl ein Spiele PC. Unter WinXP kam man den Prozessor (mit Risiken verbunden:Überhitzung) auf bis zu 1179Mhz übertakten. Er eignet sich für Spiele wie World of Warcraft, GTA Vice City. Manche Leute haben sogar The Elder Scrolls 4: Oblivion und Call of Duty 4 zum Laufen gebracht! (RAMerweiterung natürlich vorrausgesetzt. Klappe auf der Rückseite 1Slot) Wer ihn übertakten will braucht eine gute Kühlvorrichtung. Im Normalbetrieb kann (untertaktet) die Temperatur auf 50Grad Celsius liegen. Aber beim übertakten steigerts sich dies dramatisch. Ohne Kühlvorrichtung, von mir nicht empfohlen(heißt niemals, wirklich niemals!) Alles in allem ist es ein wirklich kleines, gutes Notebook was für Spieleanwendungen der unetren bis mittleren Klasse genügt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>