VPN Client fuer Windows 7

NCP bietet ab sofort die erste universelle IPSec Client Suite für Windows 7 im Remote Access VPN-Markt an. Die Software ist kompatibel zu VPN Gateways aller namhaften VPN-Hersteller und bietet umfangreiche Leistungsmerkmale zum wirtschaftlichen, sicheren Datenverkehr im Internet.

Integrierte Automatismen und optionale Management-Funktionen sorgen für die einfache Nutzung durch Anwender und Administratoren. Die Anbindung vorhandener Verzeichnisdienste und Managementsysteme an ein zentrales VPN Management ist problemlos möglich.

Viele Unternehmen testen auf ihren PCs die Beta-Version von Windows 7. Um Teleworker rechtzeitig in die Testumgebung einbinden zu können, bietet NCP die Secure Client Software nun auch für Windows 7 als Beta-Version. Weitere unterstützte Betriebssysteme sind Windows Vista 32/64 Bit, Windows XP 32/64 Bit, Windows 2000, Windows Mobile 5/6.x, Symbian und Linux. Zufriedene Betatester wie Richard Turnmire von First National Horizon, USA sagen zum neuen NCP Client:”Ich habe die Beta-Version problemlos installiert und der Client ist großartig. Danke für die Unterstützung und für die Entwicklung solch eine exzellenten Produktes”.

Als Client Suite bietet dieser VPN-Client, neben einer intuitiven, grafischen Benutzeroberfläche, einen eigenen Dialer, eine dynamische Personal Firewall und die integrierte Unterstützung einer großen Anzahl von Mobile Connect Cards. Teleworker erhalten somit eine wirkliche “One-Click-Solution”. Komfort-Funktionen für den einfachen und wirtschaftlichen Gebrauch wie Budget-Manager, WISPr-Unterstützung, automatische Mediatyperkennung, Import von Profilen “fremder” VPN-Gateways und OTP Mobile-Unterstützung reduzieren den Supportaufwand und senken Kosten für Schulung-bzw. Dokumentation.

Weitere Kosteneinsparungseffekte gehen vom zentralen Management aus. Automatismen für die Erstellung der User-Konfigurationen, Parametersperren, Software-Updates und ein wirkungsvolles Change Management erleichtern sowohl den Massen Rollout als auch den Betrieb eines VPN. Abgerundet wird der “Single Point of Administration” durch Network Access Control-Funktionen (NAC), PKI-Unterstützung, die Integration von Identity- und Access Management-Systemen sowie Verzeichnisdiensten auf LDAP-Basis wie Microsoft Active Directory.

Eine 30 Tage uneingeschränkt nutzbare Betaversion des Clients können Unternehmen unter ncp-e.com herunterladen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>