WDR zeigt eine Sendung in Second Life

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) wird als erster Sender im deutschen Fernsehen eine Sendung in der virtuellen Welt Second Life zeigen. Die Comedy-Reportage echt Böhmermann, die an diesem Freitag (13.04.2007) um 23.05 Uhr im WDR Fernsehen startet, wird mit der zweiten Sendung einen Tag vor der Ausstrahlung im Fernsehen als Preview in Second Life zu sehen sein.

Die virtuelle Erstausstrahlung der von dem 26-jährigen Jan Böhmermann moderierten Sendung wird am 19. April 2007 um 20 Uhr stattfinden.

Ermöglicht wird dieses Angebot durch eine Kooperation des WDR mit der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH). Die Fachhochschule hat im vergangenen Oktober in Second Life eine virtuelle Dependance eröffnet.

Auf diesem Second Life-Campus mit Namen „Pixel Expo II“ wird die Sendung „echt Böhmermann“ zu sehen sein.

In Second Life können Interessierte auch Jan Böhmermann beziehungsweise seinem Avatar (Künstliche Person in der virtuellen Welt) am Premierenabend Fragen Stellen oder sich mit dem Avatar Böhmermanns fotografieren lassen, die Fotos werden in einer Fotostrecke zu sehen sein. „Das ist ein Pilotversuch und wir sind gespannt, wie er angenommen wird“, erklärt der Leiter der WDR-Projektredaktion, Sebastian Remmel.

Der Multimediadozent Bernd Schmitz, der dieses Projekt betreut und die konzeptionelle Umsetzung leitet, betont, dass die Zusammenarbeit mit Medienunternehmen den Unterricht bereichern.  Die Ergebnisse und Reaktionen auf das Projekt will Schmitz wissenschaftlich begleiten und mit seinen Studenten aufbereiten.

Um die Sendung zu sehen oder um mit dem Protagonisten virtuell Kontakt aufzunehmen, muss das Programm zunächst heruntergeladen werden (www.secondlife.com), anschließend findet sich auf einer Seite der RFH eine Anleitung, wie man zum Campus „Pixel Expo II“ (www.multimediablog.net/tutorial) kommt. Eine andere Möglichkeit ist, bei der Suchfunktion auf Second Life “Rheinische Fachhochschule” einzugeben.

Second Life wurde von der amerikanischen Firma Linden Lab entwickelt und ist eine Internet-3D-Simulation einer virtuellen Welt, in der Menschen interagieren, spielen, Handel betreiben und miteinander kommunizieren können. Das seit 2003 online verfügbare System hat bereits 5,5 Millionen registrierte Nutzer, allein in den vergangenen zwei Monaten sind 1,5 Millionen neue Bewohner hinzugekommen.

Jan Böhmerman, der durch seine Lukas-Podolski-Imitationen auf 1Live bekannt geworden ist und sich selbst als „respektlosesten Reporter des öffentlich-rechtlichen Fernsehens“ bezeichnet, hatte bereits in der vergangenen Woche neue Wege beschritten, als er sich im Rahmen der ersten Online-Pressekonferenz in der Geschichte des WDR den Fragen der Journalisten stellte.

Der Second-Life-Sendetermin von „echt Böhmermann“ ist der 19.04.2007 um 20.00 Uhr. Im WDR Fernsehen wird „echt Böhmermann“ am 13.04, 20.04, 27.04, 4.05, 11.05 und 18.05 (jeweils 23.05 – 23.35 Uhr) zu sehen sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>