HiFi-Power fuer den iPod

HiFi-Power für den iPod – die besten Docking-Stations im “AUDIO”-Test

“AUDIO” stellt elf ausgewählte Soundsysteme auf den Prüfstand / “Geneva XL” von Geneva Labs entlockt dem iPod maximalen Klang / “iTeufel Box” ist Preis-Leistungs-Tipp

Unter Musikfans hat der iPod von Apple schon seit langem Kultstatus erreicht. Aber nicht nur unterwegs, sondern auch zu Hause spielt der Kult-Player groß auf – vorausgesetzt, man besitzt das richtige Zubehör. Die Zeitschrift “AUDIO” hat in ihrer neuen Ausgabe (Heft 6/2007) elf ausgewählte Docking-Stations auf den Prüfstand gestellt, die perfekt mit dem iPod harmonieren und aus dem Porti eine kleine, gut klingende HiFi-Anlage machen. Bei der Auswahl der Geräte wurde vor allem auf Lösungen namhafter HiFi-Hersteller Wert gelegt.

Wer maximalen Klang aus seinem iPod herausholen will, sollte einen Blick auf das Soundsystem “Geneva XL” von Geneva Labs werfen. Bei der “Geneva XL” handelt es sich um eine hochwertig verarbeitete Kompaktanlage im Würfel-Design, die neben CD-Player, Radio, Verstärker und zwei Dreiwege-Aktivlautsprechern auch eine Docking-Station für den iPod besitzt. Der Player selbst wird unauffällig unter einer Klappe vor dem CD-Laufwerk untergebracht und über die mitgelierte Fernbedienung kontrolliert. Dank DSP-Technologie entwickelt der Geneva-Würfel einen faszinierenden Klang mit überraschenden Raumeffekten, der sich am besten in einem Hörabstand von 2,50 Meter entfaltet. Einziger Nachteil: Mit 1.900 Euro ist dieses Soundsystem für den iPod der teuerste Vertreter im “AUDIO”-Test.

Als aktives HiFi-Stereo-Set zum kleinen Preis, bestehend aus zwei Boxen mit integrierten Verstärkern und einer Docking-Station, präsentiert sich die “iTeufel Box” von Lautsprecher-Direktversender Teufel. Für rund 330 Euro erhält der Anwender ein insgesamt ausgewogenes, absolut HiFi-taugliches Soundsystem, dass durch druckvolle Bässe und eine ausgewogene Dynamik besticht. Auf der Rückseite der “iTeufel Box” finden sich zahlreiche Ein- und Ausgänge sowie eine Netzbuchse, an die beispielsweise ein Apple Airport Express Streaming Client angeschlossen werden kann, der Musik drahtlos vom PC empfängt und an eine HiFi-Anlage weitergibt. Zudem lässt sich die “iTeufel Box” direkt an den Computer anschließen, damit der iPod im Betrieb mit weiteren Musikstücken versorgt werden kann.