Dieter Thomas Heck fuer Mindestlohn

Die Bundesregierung erhält von ungewohnter Seite Unterstützung für ihre Mindestlohn-Pläne. ZDF-Showmaster Dieter Thomas Heck bekannte in der PHOENIX-Sendung “Im Dialog” (Ausstrahlung heute 24 Uhr) seine Sympathie für entsprechende staatliche Regelungen:

“Ich bin selbstverständlich der Meinung, dass wir einen Mindestlohn haben müssen. Da bin ich sicherlich nicht der Meinung von allen meinen Parteifreunden”, sagte Heck, der seit über 30 Jahren CDU-Mitglied ist. Es könne nicht sein, so der Entertainer, “dass jemand für fünf oder sechs Euro eine Stunde arbeitet, das darf es nicht geben.”

Zudem sprach Heck sich für eine gerechte Entlohnung auch in höheren Einkommensgruppen aus: “Menschen, die viel arbeiten, sollen auch mehr verdienen”, sagte der ehemalige Hitparaden-Moderator. “Ich bin schon der Meinung, dass einer, der von morgens sechs bis nachts um elf arbeitet, auch mehr verdient als der, der sagt: um fünf habe ich Feierabend und um fünf gehe ich aus dem Büro oder von der Werkbank weg.” Ebenfalls in der PHOENIX-Sendung lobte Heck die Politik der Bundeskanzlerin: “Ich halte Angela Merkel für eine fantastische Kanzlerin. Ich halte sie für außerordentlich diplomatisch. Sie ist eine Frau, die weltweit große Anerkennung findet.” Vor allem “in einer Männerclique” verkaufe sie sich unglaublich gut , sagte Heck, “auch wenn sicherlich ihre Ehrlichkeit manchmal wehtut.”