Sandra Bullock wollte nie heiraten

“Ich habe nichts Gutes erwartet von einer Heirat”, gesteht Sandra Bullock (44) im Interview mit der Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL.

“Ich war gegen die Institution Ehe, weil ich keine Vorteile darin sah. Ich finde es auch traurig, dass bei uns gesetzlich geregelt ist, wen und wie wir lieben sollen. Deshalb bin ich auch gegen den Paragraphen, der gleichgeschlechtliche Ehen verbietet.” Ihrer Ansicht nach “eine Schande”.

Heiraten wollte sie selbst eigentlich nie, die Tochter der deutschen Opernsängerin Helga Mayer, die in Virginia geboren ist und ihre ersten zwölf Lebensjahre in Nürnberg verbracht hat. Bis sie 2003 für ihren Patensohn, der ein Riesenfan von Jesse James (40) war, ein Treffen mit ihm arrangierte. Seit knapp vier Jahren ist sie glücklich mit Jesse verheiratet.

Die Schauspielerin, die mit leicht fränkischem Akzent fließend Deutsch spricht, bekennt gegenüber FRAU IM SPIEGEL, dass sie im Alltag “ein echter Angsthase” sei. Bullock: “Ich habe ja schon Angst, wenn ich nur einen Polizisten auf der Straße sehe, dann denke ich, jemand hat vielleicht Drogen in meinem Auto versteckt. Ich kann auch nicht lügen.”

Ihren Beruf liebt und hasst der Hollywood-Star zugleich. “Ich hasse ihn deshalb, weil er mich total vereinnahmt. Ich weiß das, und ich weiß auch, dass ich mich nicht so hineinsteigern sollte. Aber vor allem, wenn ich selbst Produzentin eines Films bin, ist das ein 24-Stunden-Job, sieben Tage die Woche.” Wenigstens habe sie gelernt, ein wenig zu entspannen, wenn sie nur vor der Kamera stehe.

In ihrem neuen Film “Selbst ist die Braut” – zur Deutschland-Premiere kommt sie am 29. Juni nach München – spielt sie die kratzbürstige, karriereorientierte Singlefrau Margaret Tate. Bullock hat auch eine Nacktszene, und man sieht, dass sie gut in Form ist. Was sie dafür tut? – “Ich war immer schon gut durchtrainiert. Und das Witzige an unserem Job ist ja, dass wir Geld dafür bekommen, einen Personal Trainer zu engagieren.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>