Schmidt und Pocher – Sprueche vom 8. November

Harald Schmidt und Oliver Pocher – Die besten Sprüche aus “Schmidt & Pocher” vom 8. November 2007 auf ARD.

Oliver Pocher: “Maybrit Illner hat einen neuen Freund – und zwar ist sie mit T-Com, T-Mobile – dem Chef von der Post zusammen: René Obermann. Ich kann Maybrit Illner verstehen: Was macht man nicht alles fürs neue iPhone.”

Oliver Pocher: “Er wohnt in Bonn, sie in Berlin – das heißt: So unbefangen ist Maybrit Illner nicht mehr, wenn es in ihrer Talkshow um das Thema Pendlerpauschale geht.”

Oliver Pocher: “Faszinierend ist, wie Liebe heutzutage funktioniert. Du bist in irgendeiner Talkshow, bist Talkgast bei einem anderen, und Zack! bist du verknallt – wie bei Harald und mir.”

Oliver Pocher: “Patrik Sinkewitz, T-Mobile-Profi, hat so was von ausgepackt: dass da gedopt worden sein soll, mit Blutdoping und allem Piff und Paff. T-Mobile überlegt jetzt, aus der Tour de France auszusteigen. Da sag’ ich: Halt! Das ist erst der 153. Einzelfall.”

Oliver Pocher: “Die Frage ist natürlich auch: Wenn das Team T-Mobile aufgelöst wird, was heißt das in Zukunft für die Pharma-Unternehmen? Gibt es wieder Tierversuche?”

Oliver Pocher: “Mark Medlock wurde angeblich beim Koksen gefilmt. – Koks ist für ihn die falsche Droge, die ist ja nur für die Schönen und Erfolgreichen.”

Oliver Pocher: “Boris Becker hat ein neues Buch geschrieben zum Thema Familie: “Ich bin dann mal weg!”

Harald Schmidt: “Grippe-Epidemie: Wir haben gar nicht genug Deutsche für die Todesfälle, wenn es ernst wird.”