Adobe kuendigt Flash Media Server 3 an

Adobe Systems hat die Adobe Flash Media Server 3 Produktfamilie angekuendigt. Flash Media Server 3 macht Videostreaming und Kommunikation in Echtzeit fuer jedermann moeglich. Die neue Produktfamilie unterstuetzt den Videostandard H.264 sowie High Efficiency AAC (HE-AAC) Audio und bietet Inhalteanbietern einen verbesserten Schutz qualitativ hochwertiger Videostreams.

Zudem koennen Anbieter interaktive Medienapplikationen bereitstellen, die durchgaengig ueber verschiedene Browser und Betriebssysteme hinweg nutzbar sind. Mit Adobe Flash Media Server 3 lassen sich ansprechende Videoerlebnisse schaffen, die jederzeit und ueberall zugaenglich sind: mit dem Adobe Media Player im Web und auf dem Desktop sowie mit Adobe Flash Lite 3 auf mobilen Endgeraeten. Das neue Preismodell bietet Kunden vielfaeltige Optionen zur Verbereitung qualitativ hochwertiger Videostreams. Die Software ist voraussichtlich ab Januar 2008 erhaeltlich und wird mit vorinstallierten Services fuer das Streaming von Videos ausgeliefert, die mit dem Flash Player kompatibel sind.

“Unsere Flash-Technologie spielt eine wichtige Rolle beim Wandel weg vom traditionellen Medienkonsum hin zu anregenden, interaktiven Erlebnissen”, sagt John Loiacono, Senior Vice President of Creative Solutions bei Adobe. “Mit dem Flash Media Server 3 und dem neuen Preismodell senken wir die Einstiegshuerde fuer Anbieter, die ihre Inhalte per Streaming Video oder per Echtzeitkommunikation verbreiten wollen. Egal, ob sie sich fuer interaktive Social Media Services oder lineare Streams entscheiden, sie koennen sich darauf verlassen, dass ihre Angebote sicher sind und in hoechster Qualitaet bei ihren Kunden ankommen.”

Die Flash Media Server Familie
Die neue Produktlinie enthaelt zwei Produkte: den Adobe Flash Media Streaming Server 3 fuer Videostreaming On-Demand und in Echtzeit sowie den Adobe Flash Media Interactive Server 3 fuer individuell anpassbare, skalierbare Videostreaming Services und interaktive Social Media Anwendungen. Beide Produkte enthalten eine Reihe neuer Funktionen, mit denen Medienanbieter effiziente Loesungen fuer fuehrende Web-Video-Formate bereitstellen koennen. Zu den neuen Funktionen gehoert: eine beinahe doppelt so hohe Zahl an Streams pro Server, die Unterstuetzung des Videostandards H.264 und des Audioformats HE-AAC im Flash Player 9 (siehe separate Pressemeldung), Upgrades auf Adobes patentiertes Protokoll zur Bereitstellung von geschuetzten Inhalten sowie die verbesserte Unterstuetzung von Live-Videos fuer Nachrichten, Konzerte, Sportveranstaltungen und Social Media Services. Zudem unterstuetzt der Flash Media Server 3 aufgezeichnete und live produzierte Streams fuer Flash Lite 3, so dass ein konsistentes Videoerlebnis auch auf mobilen Endgeraeten moeglich ist.

“Mit ihrem durchgaengigen Workflow haben die Videoloesungen von Adobe unser Geschaeftsmodell von der Entstehung bis zur Auslieferung von Inhalten veraendert”, sagt Erik Huggers, Future Media und Technology Group Controller bei der BBC. “Mit den Verbesserungen bei der Performance und den Schutzfunktionen bietet uns der Flash Media Server 3 flexible neue Moeglichkeiten der Verbreitung von Streaming Media auf so vielen Plattformen wie moeglich. Wir freuen uns ueber die Zusammenarbeit mit Adobe und die Moeglichkeit, unseren Zuschauern ueber den BBC iPlayer sichere, sofort verfuegbare Inhalte zur Verfuegung zu stellen.”

Flash Media Streaming Server 3
Mit dem Flash Media Streaming Server 3 koennen Kunden qualitativ hochwertige, verschluesselte Videos ohne lizenzrechtliche Einschraenkungen hinsichtlich der Bandbreite oder der Anzahl der Verbindungen anbieten. Durch den niedrigeren Preis ist Videostreaming via Flash, Adobe AIR, Flash Lite 3 und Adobe Media Player fuer ein breiteres Publikum zugaenglich. Adobe AIR ist eine betriebssystemuebergreifende Laufzeitumgebung, mit der Rich Internet Applikationen (RIAs) auch auf dem Desktop genutzt werden koennen. Der fuer Anfang 2008 erwartete Adobe Media Player, die erste Adobe Anwendung auf Basis von AIR, wird sowohl H.264 Video als auch HE-AAC Audio unterstuetzen, so dass die Zuschauer qualitativ hochwertige Fernsehangebote sowohl online als auch offline geniessen koennen.

Flash Media Interactive Server 3
Der Flash Media Interactive Server 3 baut auf dem Flash Media Streaming Server auf. Die neue Software fuehrt die Moeglichkeiten der Edge und Origin Editionen von Adobe Flash Media Server 2 Professional in einem einzelnen stabilen Streaming-Produkt inklusive Interaktivitaet zusammen, das auf jede Installationsgroesse im Unternehmen skalierbar ist. Der Flash Media Interactive Server 3 unterstuetzt eine neue Plug-in-Architektur und laesst sich in Rechte-Management-Systeme fuer Zugriffskontrollen in Echtzeit integrieren.

Preise
Der Adobe Flash Media Interactive Server 3 wird zu einem Preis von knapp 4.800 Euro angeboten, Adobe Flash Media Streaming Server 3 wird gut 1.000 Euro kosten. Mehr Informationen zur neuen Software sind unter adobe.com erhaeltlich.