Webportal gegen Klimawandel in Schweden

Schweden kämpft mit kreativem Webportal gegen Klimawandel

“Wollen die Wissenschafter zu Wort kommen lassen”

Das schwedische Kommunikationsprojekt “The Planet” http://www.forskning.se/theplanet , das auf einer TV-Doku-Serie, einem Film und einem Internetportal aufgebaut ist, hat aufgrund des enormen Erfolgs in der schwedischen Öffentlichkeit eine englischsprachige Version gelauncht. Innerhalb der ersten zwei Monate verzeichnete die schwedische Version des Web-Portals, die zu Beginn 2006 startete, über 100.000 unique visitors. “Das ist eine sehr hohe Zugriffszahl für ein so kleines Land wie Schweden und dazu noch für ein Wissenschaftsportal”, unterstreicht Anna Maria Fleetwood, Projektmanagerin der Website, den Erfolg des Portals im Gespräch mit pressetext. Das Projekt hat zum Ziel Wissenschaft einem breiteren Publikum näher zu bringen und stellt den globalen Wandel und dessen Auswirkungen auf die Menschen in den Mittelpunkt.

the-planet - Klimaschutz

Der Webauftritt sticht durch ein beeindruckendes Webdesign und kinderleichter Bedienbarkeit hervor. “An dem Konzept haben wir vier Jahre lang gearbeitet. Während der Entwicklung haben wir uns bemüht es so pädagogisch wertvoll wie möglich zu gestalten”, sagt Fleetwood weiter. Obwohl die Website mit vielen Animationen arbeitet, richte sie sich an Jung und Alt gleichermaßen. Ein weiteres Anliegen des Projekts sei darzustellen woran die Wissenschafter tatsächlich arbeiten. “Wir wollen die Wissenschafter zu Wort kommen lassen, weil die Medienberichterstattung dem nicht immer nachkommt”, so Fleetwood.

Den enormen Erfolg verdankt das Portal aber auch der gleichnamigen TV-Doku-Serie, die im öffentlich-rechtlichen Kanal Sverige Television AB (SVT)  http://svt.se  zur Prime-Time ausgestrahlt wird. “Für eine Dokumentationsserie waren die Einschaltquoten enorm hoch”, betont Fleetwood. “Die Serie sowie auch das Webportal werden bald auf norwegisch erscheinen. Zwar ist noch keine Übersetzung ins Deutsche in Arbeit, aber über eine Zusammenarbeit mit deutschen Institutionen würde sich Fleetwood freuen. “The Planet” startete die englische Version des Webportals kurz nach der Veröffentlichung des UN-Berichts zum Klimawandel, dessen hohe Medienaufmerksamkeit “The Planet” sehr zu Gute komme, freut sich Fleetwood.

An dem Projekt sind zahlreiche schwedische Institutionen beteiligt, darunter der Swedish Research Council, Swedish Research Council for Environment, Swedish Energy Agency oder The Bank of Sweden Tercentenary Foundation. Von der Produktion bis zum Launch der Website verschlang das Projekt 1,5 Mio. schwedische Kronen (162.000 Euro) und beschäftigte für 14 Monate ein Team von rund 15 Personen.

Aussender: http://www.pressetext.at

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>