FDP: Rauchen in Eckkneipen soll erlaubt bleiben

Die Liberalen in Nordrhein-Westfalen setzen sich für eine Änderung des geplanten Nichtraucherschutzgesetzes ein. Das berichtet die Rheinische Post in ihrer Montagausgabe.

In Eckkneipen, die vom Inhaber geführt werden, sollen Raucher auch künftig zur Zigarette greifen dürfen. Bislang soll in Einraum-Gaststätten vom 1.Juli 2008 an das Rauchverbot gelten. “Das könnte für viele kleine Betriebe das Aus bedeuten”, sagte Dietmar Brockes, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, der Zeitung. Der Hotel- und Gaststättenverband in NRW rechnet damit, dass bei einem Rauchverbot 6000 Eckkneipen schließen müssten. Die Liberalen wollen im Koalitionsausschuss mit der CDU am Dienstag über die Änderung verhandeln.