Bill und Hillary Clinton – eine besondere Ehegeschichte

Hillary Clinton: “Es ist schwierig einzuschätzen, wo er aufhört und wo ich anfange.”, sagte Hillary gegenüber dem Magazin “Park Avenue”.

Bill und Hillary Clinton – das ist eine Ehegeschichte der ganz besonderen Art. Da ist einerseits die gut geölte Clinton-Maschinerie, die sich jetzt im amerikanischen Vorwahlkampf wieder beobachten lässt:

Hillary Rodham Clinton kämpft um die Präsidentschaftskandidatur bei den Demokraten. Die Top-Anwältin und Senatorin des  Bundesstaates New York könnte auch bald die mächtigste Frau der Erde sein. Und dann ist da andererseits ein durch und durch krisenerprobtes Paar, das sich nicht mehr auseinander dividieren lässt. Die öffentliche Schlammschlacht um die Affäre Ihres Mannes, die Demütigungen – das überlebt als Paar nur, wer (auch) liebt. Hillary sagt über ihre Ehe mit Bill Clinton: “Ich habe nie daran gezweifelt, dass es eine Ehe ist, in die es sich zu investieren lohnt.” Und er sagt über seine Frau: “Ich habe nie in einem Menschen eine bessere Kombination aus Geist und Herz gefunden als in ihr.” Chefreporterin Steffi Kammerer begleitete und beobachtete für Park Avenue Hillary Clinton, ihren Wahlkampftross und den Mann im Hintergrund, mit dem sie seit 32 Jahren zusammenlebt und über den sie sagt: “Es ist schwierig einzuschätzen, wo er aufhört und wo ich anfange.” Es gibt eben nie nur einen Clinton. Ob es auch zwei amerikanische Präsidenten mit diesem Namen gibt, werden wir Ende 2008 wissen. Sicher ist: Die Clintons lieben die Politik und die Macht – und offenbar auch sich.