Ericsson und Vodafone zeigen mobiles Breitband

Ericsson und Vodafone zeigen mobiles Breitband mit bis zu 28 Mbit/s auf der CeBIT

Ericsson und Vodafone demonstrieren auf der CeBIT 2008 live in einem Testsystem den nächsten Evolutionsschritt im Mobilen Breitband: HSDPA mit einer Geschwindigkeit von bis zu 28 Mbit/s im Downlink und HSUPA mit bis zu 2 Mbit/s im Uplink.

Bei der Vorführung am Vodafone Stand (Vodafone Pavillion auf dem Freigelände südlich von Halle 25) wird die Ende-zu-Ende Übertragung von brillanten HDTV Bildern über die Endgeräte-Prototypen von Ericsson Mobile Platforms in Nürnberg demonstriert. Auf Ihnen kann man live erleben, welche Qualitätsverbesserungen höhere Übertragungsgeschwindigkeiten für Handys und andere mobile Endgeräte in Zukunft bringen. So können auch anspruchsvolle Anwendungen wie Videostreams mobil in hoher Qualität empfangen werden. Auch alle Kunden, die unterwegs auf eine schnelle Anbindung an das Büro per Internet oder Intranet angewiesen sind, profitieren zukünftig davon.

Bereits heute stehen die derzeit aktuellen Mobilfunk-Breitbandtechnologien HSDPA und HSUPA den gebräuchlichen DSL-Festnetzanschlüssen nicht nach. Die weitere Entwicklung wird Downlinkgeschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit/s ermöglichen, im Uplink werden bis zu 12 Mbit/s erreicht werden.

Hartmut Kremling, Geschäftsführer Technik von Vodafone Deutschland, sagt: “Vodafone verfügt – wie der Connect Testsieg zeigt – nicht nur über das beste UMTS-Netz in Deutschland, sondern bereits über das am weitesten ausgebaute. In über 2.250 Städten und Gemeinden im gesamten Bundesgebiet können Vodafone-Kunden heute schon UMTS und UMTS-Broadband mit Übertragungsraten von bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde nutzen, in mehr als 350 Hotspots schon mit 7,2 Megabit pro Sekunde. Mit Ericsson zeigen wir, dass wir schon in Kürze noch höhere Datenraten für die mobile Nutzung anbieten werden.”

Bernd Schmidt, Vice President Sales, Ericsson GmbH ergänzt: “Wir sind stolz, Vodafone mit unserem Testsystem den neuesten Stand der Technik bei mobilem Breitband zur Verfügung stellen zu können und freuen uns darauf, weiterhin gemeinsam mit Vodafone den Markt für mobiles Breitband in Deutschland zu stimulieren.”

Ericsson ist der weltweit führende Lieferant von Technologien und Services für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen und Marktführer in den 2G- und 3G-Mobilfunktechnologien. Das Unternehmen liefert Kommunikationsdienste und betreibt im Kundenauftrag Netzwerke, die über 185 Millionen Teilnehmer versorgen. Das Angebot umfasst mobile und festnetzbasierte Infrastrukturen sowie Breitband- und Multimedialösungen für Netzbetreiber, Unternehmen und Entwickler. Verbraucher beliefert das Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson mit hochwertigen mobilen Endgeräten.

Ericsson verfolgt seine Vision der “Kommunikation für alle” durch Innovation, Technologie und nachhaltige geschäftliche Lösungen. 2007 erwirtschafteten mehr als 70.000 Mitarbeiter in 175 Ländern einen Umsatz von 27,9 Milliarden US-Dollar (SEK 189 Milliarden). Das Unternehmen wurde 1876 gegründet, der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Die Aktie von Ericsson ist an den Börsen in Stockholm und London sowie an der NASDAQ gelistet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>